Betreuungsleistungen

Menschen, die aufgrund einer Demenz oder einer psychischen Erkrankung den Alltag nicht alleine bewältigen können, haben pro Kalenderjahr zusätzlich zur Pflegestufe einen Anspruch auf Hilfe.
 
Es wird bis 2.496 € pro Kalenderjahr von der Pflegekasse zur Verfügung gestellt, wenn ambulante, sog. niederschwellige Hilfen ins Haus geholt werden, die genau für diese eingeschränkte Alltagskompetenz unterstützend sind.


Wir helfen mit den Betreuungsleistungen ein System zu Hause aufzubauen, dass ein gutes Weiterleben in den eigenen vier Wänden möglich macht.

 

  • Der demenziell Erkrankte bleibt in seiner gewohnten Umgebung - statt im Pflegeheim.
  • Es entsteht Sicherheit, Stabilität und ein Wohlfühlen durch die Regelmäßigkeit der Besuche.
  • Es ist auch außerhalb der Betreuungsleistungen rund um die Uhr Hilfe oder ein vertrauter Partner für Norfälle unmittelbar erreichbar.
  • Die Nutzung von Betreuungsleistungen ist eine große Entlastung für pflegende Angehörige.